Header image
Big Brother 2015
Mega-Eskalation

© sixx / Endemol Shine

Der Frauentag im Big Brother-Haus führt zu einer Mega-Eskalation

Am Sonntag war kein guter Tag im Big Brother-Haus. Der große Bruder beschäftigte die Bewohner mit verschiedenen Aufgaben und die waren der Auslöser für eine Mega-Esakaltion, die die Sky-Zuschauer gestern über Stunden beobachten konnten.

Gleich mal vorneweg: Die Mega-Eskalation zog sich über Stunden und man kann nur die prägnantesten Ausschnitte zusammenfassen. Alles im Detail aufzuführen, ist in diesem Fall nicht möglich.

Der Anfang des Zoffs – Wer ist der männlichste Bewohner

schwanger

sixx / Endemol Shine

Big Brother stellte die Bewohnerinnen des Hauses vor eine nicht ganz leichte Aufgabe: Sie sollten den männlichsten Bewohner des Hauses küren und auch den unmännlichsten bewerten.

Die Argumentation, wie die Plätze verteilt wurden, ist besonders Atchi aufgestoßen – Kevin dachte, dass er seinen unguten Platz 6 nicht verdient hätte – Manuel sah sich eher auf Platz 1, nahm seinen zweiten Platz aber eher gelassen hin – Christian war zufrieden mit seinem vierten Platz. Doch die Unzufriedenheit begann hier und die Stimmung war schon etwas gespannt.

Die Aufgabe für die Männer: Hochschwanger im Haushalt helfen

sixx / Endemol Shine

sixx / Endemol Shine

Der große Bruder stellte den Männern eine Aufgabe, sie sollten mit einem Schwangerschaftskostüm den Frauen im Haushalt helfen. Die Frauen riefen sofort nach Bier oder Kaffee, Manuel jedoch sah die Aufgabe eher so, dass die Frauen den Männerpart übernehmen müssten und daher ja sie verwöhnt werden sollten. Lange Rede, kurzer Sinn: Es endete im Streit. Vor allem Lusy und Thomas schrieen sich an, Manu meinte, man müsse nur jemandem Macht geben, dann sieht man den Charakter.

Jeder fühlte sich missverstanden und als die Aufgabe bewertet werden musste, waren sich die Damen des Hauses nicht einig. Bianca sah die Aufgabe eher als verloren an, doch die vorherige Aufgabe, in dem die Männer Begriffe raten mussten und sie dabei vollen Einsatz zeigten, versöhnte sie wieder. Sie sah die komplette Bewertung eher mittig, weder Daumen hoch, noch Daumen runter. Sie hatte sich allerdings dann von Ása und Sharon überzeugen lassen, ihren Daumen auch nach oben zu heben. Lusy war da schon ein härterer Brocken, sie wollte ihren Daumen nach unten zeigen, nach langer Rede von Ása gab sie aber schließlich dann doch noch nach.

Die Belohung für die Augaben beruhigt die Lage nicht

Big Brother Ása und Guido

sixx / Endemol Shine

Die Männer wurden ins Sprechzimmer gerufen und kamen mit den Kosmetikartikeln für alle zurück, zusätzlich spendierte der große Bruder noch etwas Alkohol. Bier für die Männer und Sekt für die Frauen. In Feierstimmung war jedoch niemand so richtig nach diesem eher unschönen Tag und den vielen Streitereien und auch Verletzungen, die sich die Bewohner gegenseitig zugefügt hatten. Deshalb wollten die Männer eigentlich schon in der Schleuse ein Bierchen trinken, Guido wollte allerdings nicht – ihm schlug die Stimmung auf den Magen und er hatte gar keine Lust in diesem Moment zu feiern.

Die Situation im Haus eskaliert

Langsam aber sicher eskalierte die Situation im Haus – zunächt innen:

sixx / Endemol Shine

sixx / Endemol Shine

Manuel: „Die Stimmung hier ist im Arsch! Da sind einige daran schuld. Da sind Aussagen gefallen, das geht nicht.
Gerade erfahre ich, dass sie den Daumen runter machen wollte!“
Sharon: „Nein. Sie sagte, sie verzeiht euch das nicht. Bianca und Ása wollten den Daumen runter machen.“
Bianca: „Nein, das ist falsch. Ich sagte, ich würde ihn mittig setzen. Erstes Spiel runter, zweites hoch!“
Kevin: „Mittig gibt es nicht!“
Sharon fiel ihr ins Wort.
Bianca: „Lass mich ausreden!“
Sharon: „Bleib doch bei der Wahrheit!“
Thomas geht raus: „Ey, ich habe keine Kippen!“

sixx / Endemol Shine

sixx / Endemol Shine

Manuel regte sich schrecklich auf, dass immer jemand davonrannte. Er wollte, dass nun alle zusammen reden. Allerdings bekam er Lusy und Ása nicht ins Haus. Sie sprachen draußen noch über die Situation.

Im Haus kam es derweil zu einem Wortgefecht zwischen Sharon und Bianca, sie gingen sich richtig an. Ein Auszug:
Bianca: „Dir glaube ich sowieso nichts mehr, nach der Nummer mit der Videobotschaft hast Du Deinen wahren Charakter gezeigt.“
Atchi warf Bianca nun vor, dass sie erst jetzt damit um die Ecke kommt und es nicht sofort an dem Abend thematisierte. Bianca versuchte sich zu rechtfertigen, sie habe keinen Streit haben wollen.

Die Mega-Eskalation nimmt seinen Lauf

Mega-Eskalation

sixx / Endemol Shine

Richtig wütend wurde Manuel, lauthals sagte er allen seine Meinung und betonte immer wieder, dass er es nicht in Ordnung findet, dass immer hinter dem Rücken getuschelt wird. „Wer hinter dem Rücken spricht, ist eine Fotze – wer die Meinung ins Gesicht sagt, ist ein Mann.“ Manuel flippte und sagte auch Sharon noch einmal, was ihm alles an ihr aufstoßen würde. Sharon verteidigte sich und wurde nun auch etwas lauter.

Es ging noch lange so weiter, es fielen von allen Seiten unschöne Worte. Verliererin des Tages war wohl Ása, es kam noch raus, dass sie einige nicht nette Worte über Thomas sagte und der kommentierte das: „Sie betitelt mich mit Tiernamen, ich hätte da auch einige für sie, die ich hier lieber nicht erwähne.“

Es wird sicherlich noch Nachwehen geben, doch für diese Nacht ging ihnen wohl die Luft aus. Wir bleiben dran.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  19 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.