Adam sucht Eva

© BBfun.de

nuvolas „Adam sucht Eva“-Kolumne: Guter Gott, Peers Gurke ist krumm

nuvola hat tapfer durchgehalten und sich "Adam sucht Eva" in voller Länge angesehen - allerdings ist es nun an der Zeit, die Geschehnisse zu analysieren. Zunächst fehlten der Kolumnistin jedoch die Worte: Oh Gott, was ist denn das für ein Format?

nulvoas „Adam sucht Eva“-Kolumne: Ich weiß, dass Peers Gurke krumm ist

Bild: RTL

Bild: RTL

Guter Gott, was ist denn das für ein Format? Ich bin ja echt tolerant, mache so ziemlich jeden Trash-Scheiß mit und hab prinzipiell zu allem eine Meinung. Aber dieses Pimmel-TV ist schon etwas befremdlich, findet ihr nicht auch? Mir werden Fakten einfach aufgedrängt. Ich weiß jetzt, dass Peers Gurke krumm ist und nen komischen Linksdrall hat. Mit Verlaub: Ich wollte das gar nicht so genau wissen. Jetzt krieg ich das nie wieder aus dem Kopf. Danke auch!

Und mal ganz ehrlich: Wenn zwei nackte Männer, wovon einer auch noch prominent ist, nackt streiten, die Hände in die Hüfte stemmen und mit gehobenem Zeigefinger:“Beer, wassen los jetzt? Bisch du eifersüschdig mit mir odda was?“ brüllen, erinnert mich das an das Streitgespräch zwischen Herrn Müller-Lüdenscheidt und Herrn Dr. Klöbner in der Badewanne von Loriot. Und eins weiß ich genau, wenn jemand während einer ernsthaften Diskussion mit seinem Penis auf mich zeigen würde, dann müsste ich ihn aber so was von auslachen!

Ich kann mir die hysterischen Luftsprünge und das Gekreische der RTL Castingcrew schon bildhaft vorstellen, als Jesse durch die Tür trat und sagte: „Hallo, isch bin de Jesse un isch such ä Eva ver moin kleene Adom, awwer mit Riesebrischt uneme schääne Bobbes! Am beschde was schää oberierdes. Wie ä Landkart, halt was zum greife.“ Ah ja. Alles klar!

Jesse – eine gelungene Mischung aus Heinz Becker und dem Schoko-Weihnachtsmann

Jesse, seines Zeichens Saarländischer Stripper mit unfreiwilligem Humor und ausbaufähiger Festplatte. Eine rundum geglückte Mischung zwischen Heinz Becker und einem Schoko-Weihnachtsmann. Unfreiwillig lustig, außen lecker und innen hohl. Und das mit allem dazugehörigen Drumunddran. „Drum“ hatte manchmal große Mühe dass „Dran“ nicht die Macht übernommen hat. Denn während „Drum“ vergeblich versuchte, dass „Dran“ endlich mal dran durfte, machte „Dran“ ständig einen auf dicke Hose und wuchs über sich hinaus. Wenn der Sprachminimalist mit seinen einfachen Satzbauten versuchte, eine Eva für sich zu gewinnen, konntest du Testosteron bei der Arbeit über die Schulter gucken.

Und je mehr sein Testosteron die Ärmel hochkrempelte, umso mehr lehnte sich seine Gehirnzelle gemütlich im Oberstübchen zurück und schaltete den Betrieb runter auf Aufrechterhaltung überlebensnotwendiger Grundfunktionen wie atmen und kacken. Und während der Casting-Jackpot nur ganz kurz davor war, vom aufrechten Gang zurück auf vier Beine zu fallen, trat er von einem Fettnapf in den nächsten. „Auch Männer können putzen und Frauenarbeit machen!“ bewies, dass Jesse sehr wohl ein modernes Frauenbild vertrat, nur eben in der falschen Zeit feststeckte. Also bitte!

Und „Ohhh, sie hat einen PH!“ hat er nicht etwa falsch ausgesprochen. Nein, vielmehr war es nur sehr höflich ausgesprochen, Pitteschön!
Warum er den Peer allerdings konsequent Beer nannte, hm, keine Ahnung. Haben wir Saarländer, die das hier lesen? Ist das so ein Saarländerding? Aber gut, der eine kommt, der andere geht. Schon wieder weg ist auch Tennisprominenz Daniel und Luderprominenz Sarah Joell, die so gerne mit ihrem kompletten Zahnfleisch lächelte. Zusammen präsentierten uns die beiden den Alptraum eines romantischen Dinners, in dem peinliches Schweigen und gähnende Langweile in keinster Weise mit ihren ach so schwärmerischen Aussagen beim Interview übereinstimmten. Da war wohl der Ausblick auf die bevorstehende Gage Textschreiber, denn die beiden fühlten sich in etwas so stark zueinander hingezogen, wie ich mich zu RTL-Superfrau Beate. Doch alles für die Gage, alles für die Katz!

Jesse

Bild: RTL

Pflaumen-Alarm bei „Adam sucht Eva“

In Kushs Kosmos ist bei jedem Eva-Neuzugang Pflaumenshow-Alarm. Doch ein Griff an Playmate Janninas Hüfte, und Kush stellte sich mal vorsichtshalber in die erste Reihe, direkt hinter den kleinen Kush, der bereits stramm vor ihm stand. Um die Synapsen der Adams dann endgültig mit weiblichen Reizen zu überfluten, schickte der RTL-Gott schnell noch Profisurferin Jenni ins Rennen um die nackten Tatsachen. Let the Testo-Games begin!

Kush sieht mittlerweile mehr Pflaumen als Sterne und die Evas? Singen oder starren auf eine Fleischwurst nach der anderen. Grundgütiger, ich hoffe, dass nicht zu viele Zuschauerinnen kritisch auf das beste Stück ihres eigenen Adams blicken und denken, na ja, Wienerle ist ja generell auch nicht sooo schlecht!

Aber uffbasse! Nicht, dass das für einige Schwanzvergleicher ein bitteres Erwachen gibt und die Porscheindustrie plötzlich wieder boomt.
Ganz ehrlich? Mir geht das Geschwengel genau einen Tacken zu weit. Nennt mich prüde, ist mir egal.

Kushtrim und Janina Youssfian auf dem Weg zu Insel der Liebe

Kushtrim und Janina Youssfian auf dem Weg zu Insel der Liebe

Das Adam sucht Eva-Finale rückt näher

Aufgeben ist nicht und deshalb bin ich jetzt gespannt, welcher Adam tatsächlich seine Eva findet. Als alte Romantikerin gebe ich ja nicht auf, an die wahre Liebe zu glauben. Habt weiterhin viel Spaß hier mit „Adam sucht Eva“ und BBfun,

Knutscha
eure nuvola

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum